News von MagicBrush

 

FELLwechsel

Zweimal im Jahr ist es soweit: Im Herbst und im Frühling. Der Fellwechsel startet. Die Pferde bekommen für den Winter ein Unterfell, damit sie den kalten Winter gut überstehen können beziehungsweise verlieren es, damit sie im Sommer nicht schwitzen müssen. Fellwechsel beim Pferd bedeutet Arbeit für den Pferdekörper! Aber die gute Nachricht ist, dass wir unseren Pferden da super durchhelfen können.

So – jetzt ist der Fellwechsel in vollem Gang. Helfen kannst du vor allem deinen Putzbürsten. Wirklich! Dein Pferd wird dich dafür lieben.

Putzen! Putzen! Putzen!

Du kannst dein Pferd bürsten und massieren. Weil die Haut sich auch umstellt zusammen mit dem Fell. Dein Pferd hat also mehr Schuppen und es juckt sich mehr. Dafür nimmst du am Besten deine MagicBrush. Die hat einen Massageeffekt, den dein Pferd lieben wird. Und entfernst mit der glatten Unterseite erstmal das Unterfell. Danach kannst du mit den Akupunktur-Borsten massieren und kratzen und dein Pferd glücklich machen.

Außerdem regt das Putzen auch die Durchblutung an und das ist wiederum förderlich für den Fellwechsel. ~youtube(49UOEvIPKxQ)~

Was passiert genau beim Fellwechsel?

So oder so: Die Haare fliegen beim Putzen – auf dich, auf den Boden und um das Plüschmonster Pferd herum. Das juckt dein Pferd und ist anstrengend für den Organismus. Denn die Haare müssen neu gebildet werden, das passiert erst unter der Haut und dann sprießen sie langsam Richtung Oberfläche. Der Pferdekörper startet dann verschiedene Stoffwechselprozesse. Bevor die ersten Haare ausfallen hat er zum Beispiel schon fertige neue Haare gebildet. Dafür braucht das Pferd alle wichtigen Nährstoffe. Du solltest also auch auf eine gute Fütterung achten: Dein Pferd hat gerade richtig zu tun. Mit den neuen Haaren, dem Fellkleid und der Umstellung. Am Besten gibst du ihm also Immunsystembooster wie Hagebutten (Vitamin C), Zink (für den Hautstoffwechsel) und gesunde Kräuter. Entgiftende Naturschätzchen wie Mariendistel oder Schwarzkümmel zum Beispiel Einfach mal Kurweise ab Dezember bis März. Der Fellwechsel ist nun einmal anstrengend. Deswegen kann es mehr zu Erkältungen kommen oder Husten. Das Fell an sich

Haare sind etwas ganz faszinierendes. Sie bestehen aus einem Follikel und dem Haar selbst. Gebunden sind sie über kleine Muskeln unter der Haut, damit sie beweglich sind. Dein Pferd sie also zum Beispiel aufstellen kann, wenn es im Winter kalt wird.

Die Menge an Fell ist unterschiedlich – je nach Haltung und Rasse. Wenn dein Pferd das ganze Jahr im Offenstall steht, wird es in aller Regel plüschiger als in der Boxenhaltung. Ein Pony hat auch meist mehr Fell als ein Warmblüter.

Wichtig zu wissen ist nur, dass der Pferdekörper wirklich ausgeklügelt ist. Eindecken solltest du also nur, wenn dein Pferd wirklich friert. Sonst störst du unter Umständen die Thermoregulation deines Pferdes – sprich: Es entwickelt nicht mehr genug Haare, weil die Decke ja die Wärme ersetzt. Der Fellwechsel vom Winter auf das Sommerfell ist sowieso anstrengender. Die Pferde haben weniger Zugang zu Mineralstoffen und Vitaminen im Winter – sie müssen ihr Unterfell loswerden und das ist einfach anstrengend. Gerade ältere Pferde haben mehr Probleme mit dem Fellwechsel als jüngere. Auch da kannst du dem Pferd durch ausgiebiges Putzen durch die anstrengende Zeit helfen. Jetzt schnapp dir also deine MagicBrush und schrubb dein Pferd richtig glücklich!

 

MagicBrush Pferdepflege 2017

Strahlende Sauberkeit für Pferd und Reiter

Wash & Shine Pferdeshampoo Paradise
Wash & Shine Pferdeshampoo Paradise
€ 14,95
mehr Informationen

In den Warenkorb
sofort lieferbar
 
Pferdebürste Toucan
Pferdebürste
Toucan
€ 14,95
mehr Informationen

In den Warenkorb
sofort lieferbar
 
Care & Shine Pflegespray Paradise
Care & Shine
Pflegespray Paradise
€ 14,95
mehr Informationen

In den Warenkorb
sofort lieferbar
 


Facebook News


Fatal error: Cannot use object of type stdClass as array in /is/htdocs/wp12230945_EEQDT3LA84/www.magicbrush.com/fbfeed/core/custom-facebook-feed.php on line 1444